Freitag, 12. Juni 2009

Aus eigener Kraft...



Ich liebe diese Art von Naturwunder
und bin immer wieder erstaunt und überrascht,
wie wenig es zum Leben braucht.

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg
und nichts ist unmöglich.

Andere Samen werden in fruchtbaren Boden gelegt,
gewässert, gedüngt, gehegt und gepflegt.

Welche der beiden Blumen letztendlich
wohl mehr Freude am Blühen hat?

***

Was fällt dir zu diesem Bild denn ein?
Ich freue mich auf ein paar Gedanken hierzu.

Es muss kein philosophischer Aufsatz sein,
ein paar wenige Stichworte genügen.

Herzlichen Dank dir!

<:o)


Kommentare:

Claudine hat gesagt…

"Mit dem Kopf durch die Wand"!
En schöne Tag
herzlichst Claudine

Tinki hat gesagt…

Versuch der Rückeroberung... - Liebe Grüße Tinki

Zwergenwelt hat gesagt…

Wunder aus dem Asphalt, ein Samenkorn, das den Willen zum Leben hat, kann die ganze Welt erobern..

liebe Vilma, danke dir für deinen leiben kommentar zu meiner Seerose.. die Haare sind aus Tibetlamm, das ist ein richtiges Fell der Tibetziege, mit Leder rückseite, etwas umstritten, da es von neugeborenen Lämmern kommen soll, ich verwende es auch nur ganz sparsam, da mir das nicht unbedingt recht ist, aber hier mußte es sein...
liebe Grüße, Cornelia