Freitag, 28. Mai 2010

Sei kein Frosch!



Ein Platz an der Sonne ist für
Herrn Frosch genau das Richtige...





Wie kommt es, dass zurzeit
die Medien voll von Berichten sind
über Männer, die in Parallelwelten leben
und mehrgleisig fahren?

Offenbar scheint es heute
zum guten Ton zu gehören gleich
mehrere Frauen sein eigen zu nennen.

Ist es denn nicht eher ein Armutszeugnis??

Nicht nur dem gekachelten Wetterfrosch scheint
dieser Lebensstil zu behagen, nein, auch
für den Normalbürger ist es eine Wirklichkeit.

Mal Hand aufs Herz:

Wem ausser dem männlichen Ego
schmeichelt es denn wirklich?





Dabei wären sie Könige allesamt,
könnten sie sich für die Eine entscheiden und
Amor`s feinste Schwingungen kosten.

Stattdessen hüpfen sie
grün und feige von Seerose zu Seerose
und verquaken ihre Lügen...





Doch Lügen haben kurze Beine und
nicht Sex, nicht Geld, nicht Macht regiert
die Welt auf Dauer sondern
einzig und allein...

die Liebe

und ein reines Herz.


Also lasst uns ehrlich und respektvoll
zueinander sein bevor es
zu spät ist...





Denn:

"Was ihr sät, das erntet ihr."



Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Hallo liebe Vilma

Ich denke auch, es ist ein Armutszeugnis und - es hat nichts mit den Seerosen zu tun... denn es sind Froschgeschichten.
Gruess
Barbara

paulina-amalia hat gesagt…

...du hast so recht: liebe und ein reines herz, das ist es was zählt!
ich denke, dass leute wie dieses kachelmännle doch "arme würstchen" sind...fast, aber nur fast, bedauernswert! ziemlich armselig eben!

aber deine illustration mit dem fröschlein und der gesichtsausdruck desselben - einfach fantastisch!
liebe grüße
karin

filzi hat gesagt…

liebe Vilma

dein frosch ist niedlich und deine gedanken sprechen mir aus dem herzen.

liebe grüsse

filzi

Claudine hat gesagt…

ui Vilma, das war aber hochmoralisch! Ein bisschen muss ich die Männer in Schutz nehmen, kenne ich doch auch einige Frauen, die gerne mit dem Feuer spielen und sich sehr unfair benehmen!
herzlichst Claudine
DAs Froscherl ist ein Schatz!

filz-hand-art hat gesagt…

@Claudine:
Selbstverständlich hast du recht, liebe Claudine! Sicher gibt es darunter auch viele Fröschinnen ;-)

Möchte nicht moralisieren sondern aufrütteln, sensibilisieren, provozieren und für die Ehrlichkeit plädieren! Mehr dazu im nächsten Post...

@Alle:
Danke für eure Meinungen! Ich weiss, es ist ein heikles Thema, aber leider Realität.

Schöne Grüsse, Vilma

schweizergarten.blogspot.com hat gesagt…

Was für ein tolles Fröschlein!
LG Carmen

Tinki hat gesagt…

????? Ich weiß auch nicht - traurig ist das schon! ?????
Aber tolle Fotos und ein super-toller Frosch...
Ich kenne den Frust auch... ich verurteile aber niemanden, ohne nicht die Gründe dafür zu kennen. Und auch ich glaube, daß es ebenso viele Frauen wie Männer davon gibt!
-meine Meinung dazu: das Gefühl der Verpflichtung der einen Frau gegenüber - und die Liebe und das ausleben der "Freiheit" der anderen gegenüber? - Funktioniert nie - aber der Wunsch ist wohl einfach da, beides miteinander zu vereinen. Vielleicht sollten wir auch ein anderes Männerbild leben, was vielleicht auch mit uns Frauenbild zufrieden sein kann? UND AUCH ANDERS HERUM!!!!! Denn ich kann mir keine Frau am Herd mit Kindern wünschen und gleichzeitig das Weltenbummeln nicht aufgeben wollen!

Liebste Grüße Tinki